Einführung der Drahtlos-Technologie in der Produktion

Wireless-Technologie im Fertigungsbereich

Durch Nutzung drahtloser Technologie können Sie neue Wege zur Ansicht Ihrer Betriebsabläufe einschlagen.

Im Zeitalter des industriellen Internet der Dinge (IIOT) ist die Erfassung von Echtzeitdaten Ihres Fertigungsbetriebs wichtiger denn je.

Sie wollen sicherstellen, dass Sie fundierte Entscheidungen treffen, um die Produktivität zu maximieren und so die Anforderungen der Automatisierungsumgebungen von heute zu erfüllen.Angesichts all der Fortschritte im Hinblick auf Anlagen- und Fertigungskapazitäten gibt es keinen Grund, Daten ungenutzt zu lassen.Hier sind die 5 besten Methoden …

Go Wireless!

Die Drahtlos-Technologie kann dazu beitragen, Kosten zu minimieren. Und wer möchte nicht gerne etwas Geld sparen?Zunächst einmal lassen sich die Installationskosten senken, da der Hardware- und Verdrahtungsaufwand abnimmt. Dies bedeutet weniger Wartung und mehr Investitionsmöglichkeiten in eine zukunftsfähige Anlageninfrastruktur.

Wenn Sie langfristige Entscheidungen wie diese für Ihr werksweites Netzwerk treffen, denken Sie auch an die Gesamtkosteneinsparungen, die Sie erzielen werden, wenn Sie Ihre Produktivität durch verbesserte Verbindungstechnik und Gerätemobilität maximieren

Empfohlene Hardware

Für ein drahtloses LAN ist die richtige Hardware erforderlich, um die von Ihnen angestrebte sichere und zuverlässige Kommunikation zu erreichen.

Durch die Verwendung von Wireless Access Point (WAP)- und Workgroup-Bridge (WGB)-Hardware, die mit einem 2,4-GHz- und einem 5-GHz-Frequenzbereich den weit verbreiteten Normen IEEE 802.11 a/b/g/n entspricht, können Sie eine breite Spanne der betrieblichen Anforderungen erfüllen.

WAPs binden drahtlose Clients als Router sicher in ein verkabeltes Netzwerk ein. WGBs können bis zu 19 verkabelte Clients mit IP-Adresse sicher mit einem drahtlosen Netzwerk verbinden.

Echtzeitsteuerung

Erzielen Sie Echtzeitsteuerung mit geschlossenem Regelkreis in kritischen Anwendungen, in denen Zuverlässigkeit eine entscheidende Rolle spielt.IEEE 802.11-kompatible Technologie, besser bekannt als Wi-Fi, bietet Ihnen mehr als dezentrale Überwachung, Fehlerbehebung und Erfassung von Betriebsdaten.

Sie erzielen Maschinen- und Gerätemobilität, die es Ihnen ermöglicht, die einzigartigen Anforderungen der Echtzeitsteuerung mit minimalen Latenzzeiten und Schwankungen zu erfüllen. Auf diese Weise erreichen Sie die gewünschte unterbrechungsfreie Leistung, die Sie für Ihre Anwendung benötigen.

Verbesserte Maschinenmobilität schafft das Potenzial für Produktivitätssteigerungen, maximierte Konnektivität und innovative neue Designs.

Eine einzige Netzwerkinfrastruktur

Sie möchten Ihre vorhandenen Ethernet-basierten Netzwerkarchitekturen zusammenführen, um eine einzige, durchgängige Netzwerkinfrastruktur von der Fertigungs- bis zur Unternehmensebene unter Verwendung eines Ethernet-basierenden Industrieprotokolls wie Ethernet/IP™ zu schaffen?

Mit IEEE 802.11 können Sie dieselbe Technologie sowohl für die Echtzeitsteuerung als auch für Informationen auf Anforderung nutzen, um Metriken zu erstellen und Analysen auf einem Mobilgerät anzuzeigen. All dies schafft die Grundlage für eine fundiertere Entscheidungsfindung.

Gleichzeitig erhalten Sie eine drahtlose Konvergenz zwischen Fertigungs- und Unternehmensebene, die zu mehr Produktivität und weniger Ausfallzeiten führt.

Industrial Security

Kommen wir zum Thema Sicherheit.Wir sind uns darüber im Klaren, wie wichtig es ist, die Risiken im Zusammenhang mit drahtloser Kommunikation zu minimieren.

Wir wissen auch, dass Methoden zur Geräteauthentifizierung und Datenverschlüsselung gemäß der Norm IEEE 802.11 unverzichtbar sind.

Wenn Sie den Sicherheitsstandard Wi-Fi Protected Access 2 (WPA2) mit Advanced Encryption Standard (AES)-Verschlüsselung in industriellen WLAN-Anwendungen verwenden, erhalten Sie das höchste Maß an Sicherheit, das heute für industrielle Umgebungen verfügbar ist und keine Beeinträchtigung für die Anwendungsleistung darstellt.

Ist eine autonome oder eine einheitliche Architektur die bessere Wahl für Sie?Wenn Sie auf der Suche nach einem Netzwerk sind, das sich unabhängig über eigenständige, drahtlose Zugangspunkte für die Implementierung aller WLAN-Funktionen konfigurieren und verwalten lässt, könnte eine autonome Architektur die richtige Lösung für Sie sein.

Eine solche Architektur ist ideal für kleine Einsatzumgebungen, in denen eine granulare Kontrolle der Servicequalität (QoS) notwendig ist, um den Netzwerkverkehr der Systeme zu steuern.

Glauben Sie, dass ein autonomes Netzwerk für Ihre Anforderungen die richtige Lösung ist?

Falls nicht, ist eine einheitliche Architektur möglicherweise die bessere Wahl, da sie sich hervorragend für große, werksweite Einsatzumgebungen eignet, die eine Vielzahl von Clients und Anwendungen erfordern.

In einem einheitlichen Netzwerk wird die Funktionalität zwischen Light-Weight Access Points (LWAP) und Wireless LAN Controllers (WLC) aufgeteilt, um eine zentralisierte Steuerung und Sichtbarkeit sowie die schnelle Erkennung von Netzwerkbedrohungen zu gewährleisten.

Wenn Sie diese Überlegungen zur drahtlosen Technologie nachvollzogen haben, ist der erste Schritt zur Implementierung von Wi-Fi-Technologie in Ihrer industriellen Automatisierungsumgebung und zur Vorbereitung Ihrer Netzwerkinfrastruktur für die sich ständig verändernden Anforderungen industrieller Fertigungsprozesse getan.

Anhand dieser Empfehlungen können Sie mit dem Aufbau eines Connected Enterprise beginnen, vorausgesetzt Sie befolgen die bewährten Sicherheitsverfahren und anwendbaren Normen.

Besuchen Sie unsere Website, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie mit Wireless-Technologie Produktionserwartungen erfüllen können.

Divya Venkataraman
Gepostet 30 Mai 2016 Von Divya Venkataraman, Global Product Manager, Rockwell Automation
  • Kontakt:

Blog

Lesen Sie hier die Blogs, geschrieben von unseren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Gastautoren um Sie über technologieführende Themen zu IT und Automation zu informieren.