Der Weg zu höherer Produktivität führt über die richtigen Tools

Der Weg zur Produktivität führt über die richtigen Tools

Der Weg zu höherer Produktivität führt über die richtigen Tools

Der Weg zu höherer Produktivität kann sehr lang und steil sein, und selbst die ausdauerndsten Entwicklungsingenieure können dabei ins Stolpern und Zögern geraten.

Die ständige Belastung durch die unerbittlichen Forderungen nach mehr Systemproduktivität macht Änderungen zweifelsohne notwendig, um neue Leistungsniveaus zu erreichen.

Wenn Sie nicht über die richtigen Design-Tools in Verbindung mit dem richtigen Steuerungssystem verfügen, um Ihren Fortschritt voranzutreiben, können Sie sich leicht festfahren und werden Ihr anvisiertes und notwendiges Ziel nie erreichen.

Ein integriertes, systematisches Design-Tool kann Sie auf diesem Weg unterstützen. Die Integration von mehr Funktionen in Ihre Entwicklungsumgebung kann Sie dabei unterstützen, den ständig steigenden Marktanforderungen nach mehr Effizienz und Gesamtproduktivität für Ihr gesamtes Automatisierungssystem zu genügen.

Ob Sie diskrete, Prozess-, Sicherheits- oder Achssteuerungsanwendungen ausführen: Eine integrierte Entwicklungsumgebung kann Ihren Weg deutlich verbessern, da sie Sie dabei unterstützt, die Produkteinführungszeit, die Engineering-Kosten und das Gesamtrisiko während der Design-, Betriebs- und Instandhaltungsphasen des Systemlebenszyklus zu verringern.

In der Vergangenheit wurde das Design zwischen verschiedenen Fachspezialisten, z. B. für die Steuerung, Bedienerschnittstelle, Berichts- und Asset-Management-Systeme, aufgeteilt.

Für die Automatisierungssysteme der Zukunft hingegen müssen diese Disziplinen alle in einer noch kollaborativeren Umgebung zusammenarbeiten, und manchmal muss eine einzelne Person sogar als Spezialist für alle Bereiche dienen. Unsere Vision war es, diese sich verändernden Anforderungen mit einer integrierten Entwicklungsumgebung mit dem Namen Studio 5000 gerecht zu werden.

Um diese Vision zu verwirklichen, haben wir uns zunächst gefragt: „Welchen Leitlinien müssen wir folgen, um eine ganzheitliche Entwicklungsumgebung zu schaffen, die unseren Kunden maximalen Nutzen bringt?“

Anhand der folgenden acht Leitlinien haben wir dann einen Plan aufgestellt, damit Sie Ihre Produktivitätsziele erreichen können:

  1. Eine Systemorganisation bietet eine logische und intuitive Verknüpfung Ihrer Anwendung mit den Maschinen/Prozessen.
  2. Die modulare Automation nutzt modulare Komponenten, um komplexe Probleme in kleinere, wiederverwendbare Inhaltssegmente zu zerlegen.
  3. Das Bibliotheksmanagement liefert Workflows für eine effizientere Verwaltung von wiederverwendbaren Inhalten.
  4. Aussagekräftige Informationen kontextualisieren Informationen für den richtigen Benutzer und zum richtigen Zeitpunkt.
  5. Systemsicherheit und Verwaltung von geistigem Eigentum schützen das geistige Eigentum und gewährleisten sicheren Systemzugriff.
  6. Das Gerätemanagement sorgt für eine konsistente Konfiguration und Instandhaltung der Geräte im gesamten Automatisierungssystem.
  7. Collaborative Engineering ermöglicht reibungslose Zusammenarbeit und nahtlosen Datenaustausch für eine optimierte Entwicklung.
  8. Virtual Design Engineering setzt den Schwerpunkt auf die Reduzierung der Gesamtkosten und spätzyklischen versteckten Kosten mit Verbesserungen in den Bereichen Emulation und Simulation.

Denken Sie daran: Dies ist kein Spaziergang, sondern ein Querfeldeinlauf.

Das Ziel ist noch nicht ganz erreicht, aber wir treiben Ihren Fortschritt mit den richtigen Design-Tools voran.

Dank neuer integrierter Funktionen und Workflows können Sie so Ihren Weg reibungsloser und effizienter gestalten, da Sie gut gerüstet sind und immer die Kontrolle behalten.

Mike Brimmer
Gepostet 27 April 2015 Von Mike Brimmer, Product Manager, Rockwell Automation
  • Kontakt:

Kontakt

Rockwell Automation und seine Partner bieten Ihnen herausragendes Know-how, um das Design, die Implementierung und den Support Ihrer Automatisierungsinvestitionen zu unterstützen.

Neuesten Nachrichten

Registrieren Sie sich über folgenden Link um automatisch über aktuelle Ausgaben der Automation Today per E-Mail informiert zu werden.