Smarter Manufacturing: Innovativer Betrieb durch Intelligenz

Intelligenz treibt betriebliche Innovationen voran

Intelligente Geräte und Maschinen informieren Manager über Probleme wie Qualitätsfehler, Stillstand der Ausrüstung oder Produktionsverzögerungen und lösen reaktive Antworten aus.

Viel besser als Probleme zu beheben ist es jedoch sie von vornherein zu vermeiden. Im Interesse der Wettbewerbsfähigkeit müssen Hersteller intelligenter handeln und Daten nutzen, um Probleme proaktiv zu beseitigen, bevor sie auftreten, und kontinuierlich die betrieblichen Prozesse und Verfahren erneuern.

Aber wie? Durch die Integration von Ausrüstung mit Anlagensteuerungen und Unternehmenssystemen, um Erkenntnisse aus den Fertigungsbereichsdaten zu erhalten.

Wenn Produktionsmaschinen direkt mit Analyse-Software verbunden werden, erhalten Manager Einblicke in die Gesamtanlageneffektivität und andere Betriebskennzahlen wie z. B. den Energieverbrauch.

Dank dieser Einblicke können Manager innovativ handeln und die Ursachen von betrieblichen Problemen identifizieren und beseitigen.

Leistungsschwache Ausrüstung kann beispielsweise die Folge komplexer Probleme in einer Fertigungslinie sein: Materialbeschaffung und -zusammensetzung, Dauer der Maschinenzeiten und Ablaufsteuerung der Waren.

Die eingehende Analyse aller Produktionsvariablen, einschließlich der Maschinendaten, kann Führungskräfte dabei unterstützen, den gesamten Prozess zu erneuern, Ausrüstungsfunktionen zu verbessern und die Leistung der gesamten Fertigungslinie zu steigern.

Im Laufe der Zeit können Sie dank dieser auf Erkenntnissen basierenden Innovationen die Wartungskosten verringern, Verschwendungen in der Produktion beseitigen (Zeit, Ressourcen und Lagerbestand), die Zuverlässigkeit der Ausrüstung verbessern und die Rentabilität steigern.

Smarter Manufacturing bietet außerdem „Überprüfungen“ der Produktionsstraßen und Ausrüstung in Echtzeit und vermeidet so unerwartete Probleme. Beispielsweise ermöglicht die integrierte Maschinenintelligenz – in Verbindung mit integrierter Sicherheit – einem Hersteller, zu authentifizieren, wer Zugang zu Ausrüstung, Technologie und Unternehmensdaten hat. Sicherheitslücken werden vollends unterbunden, bevor sie auftreten können.

Wie intelligent sind Ihre Produktionsstraßen? Und wie viel rentabler könnte Ihr Unternehmen mit Smarter Manufacturing und datengestützten betrieblichen Innovationen sein?

Beth Parkinson
Gepostet 11 Januar 2016 Von Beth Parkinson, Market Development Director, Connected Enterprise, Rockwell Automation

Neuesten Nachrichten

Rockwell Automation und seine Partner bieten Ihnen herausragendes Know-how, um das Design, die Implementierung und den Support Ihrer Automatisierungsinvestitionen zu unterstützen.

Anmelden

Registrieren Sie sich über folgenden Link um automatisch über aktuelle Ausgaben der Automation Today per E-Mail informiert zu werden.