Ressourcen für The Connected Enterprise

Das Tor zum digitalen Wandel

Sehen Sie sich Ressourcen mit ausführlichen Beschreibungen der Vorteile von The Connected Enterprise an.

Filtern und Verfeinern

Flexibilität in der Fertigung

Welche Grundlagen werden für eine höhere Flexibilität in der Fertigung benötigt, um schnell auf sich verändernde Bedingungen reagieren zu können

Jedem Hype folgt eine Phase der Evaluierung

Jedem Hype folgt eine Phase der Evaluierung. Nach der ersten „Alles-ist-möglich-Euphorie“ hinsichtlich digitalisierter Produktion geht’s jetzt darum herauszufinden, was wirklich Sinn macht.

Lässt sich digitaler Wandel überhaupt planen?

Seit Beginn der Digitalisierungswelle stürzen sich fleißige Projektmanager und Abteilungsleiter auf dieses Arbeitspaket, zerteilen es in Teilprojekte, Zuständigkeiten und Fahrpläne.

Optimierung? So ziehen Sie das Tempo an

Daten können – bei richtiger Erfassung und Nutzung – Fertigungs- und Prozessabläufe revolutionieren. Was Unternehmen tun können, um ihr Produktivitätsniveau anzuheben.

Vorreiter der Evolution der intelligenten Fertigung

Innovationen für eine intelligente Fertigung kamen bereits vor Jahrzehnten auf. Einer der Vorreiter hat dieses Wissen gebündelt und geteilt.

Intelligente Skid-Integration von Anfang an

Life Sciences-Unternehmen, die sich auf mehrere OEMs verlassen, können die Herausforderungen der Skid-Integration dank Vorabplanung und mit einem modernen DCS meistern.

Erfolgreiche Unternehmen denken wie ihre Kunden

Damit Sie die Erwartungen der Kunden erfüllen können, müssen Sie wie ein Kunde denken. Was überzeugt Sie am Kundendienst eines Unternehmens? Was lässt Sie Abstand nehmen?

Services im 21. Jhd.: vom Kostenfaktor zum Aktivposten

Die Industrial Services im 21. Jhd. befinden sich im Wandel, denn in der Branche und bei den Beschäftigten vollziehen sich rasante Entwicklungen und Neuerfindungen.

Analytik und MPC in der Alkoholproduktion

So können Sie dank Analytik und Model Predictive Control (MPC) Zeit und Geld in der Getränkeindustrie sparen.

Risiken in einem Connected Enterprise meistern

Ein Connected Enterprise bietet einen enormen Mehrwert, ist aber auch mit Risiken verbunden, die im Rahmen der digitalen Transformation angegangen werden müssen.

Ohne Analyse kein Top-Resultat

Echtzeitdaten sind wahre Schätze, die - wenn clever genutzt - ein Unternehmen nahezu vollautomatisch an die Spitze führen.

SPS IPC Drives: Viel Praxisnahes in Nürnberg

Längst stellt sich nicht mehr die Frage, ob ein produzierendes Unternehmen überhaupt auf den Zug Industrie 4.0 aufspringt, sondern nur noch wann und in welchem Umfang.

Nur aussagekräftige Daten sind „gute“ Daten

Daten sind die Währung des 21. Jahrhunderts. Aber welchen Mehrwert bieten Daten tatsächlich für die verarbeitende Industrie und wie lässt sich dieser Schatz erfolgreich heben?

Digitales Risikomanagement: Sicherheit und Security

The Connected Enterprise und IdD-Technologien schützen Mitarbeiter und sichern Geschäftssysteme und -daten durch Überwachung von Anlagen und Prozessen.

Operational Intelligence dank digitalisierter Fertigung

Kontinuierliche Verbesserung erfordert kontinuierlichen Einsatz. The Connected Enterprise und das Internet der Dinge (IdD) erleichtern diese Aufgabe.

Faktisch sieht es gut aus!

Sich auf die eigenen Stärken besinnen! Viele Unternehmen aus der DACH-Region verfügen bereits über weltweit einmalige Fähigkeiten.

Niedrigere Kosten und höhere Profite durch Smart Manufacturing

Hersteller müssen Prozesse, die in ihren Einrichtungen Abfälle und Verluste verursachen, identifizieren und ändern. So können sie ihren Profit steigern.

Einfluss personeller Veränderungen auf Sicherheit

Mit einem innovativen durchdachten Maschinendesign auf personelle Veränderungen reagieren, Sicherheitsrisiken durch eine komplexe, inhomogene Belegschaft aufgreifen und die Produktivität verbessern.

Stabilisieren Sie Ihren Betrieb für die zukünftige Produktion

Konzentrieren Sie sich auf sichere Ausrüstung, die für Sicherheit am Arbeitspatz und die Einhaltung von Umweltschutzauflagen sorgt.

Was bedeutet Industrie 4.0 für Unternehmen?

Was bedeutet Industrie 4.0, die Interaktion zwischen Maschinen und das Internet der Dinge für Unternehmen und welche Risiken liegen darin?

Smart Manufacturing: An Industrial Revolution

Die Intelligenz des Smart Manufacturing besteht in der Vernetzung und wissensbasierten neuen Fertigungsmethoden: sämtliche geschäftliche und betriebliche Abläufe sind optimal ausgerichtet.

Hat das allgemeine Wachrütteln doch funktioniert?

Industrie 4.0 da, Internet of Things dort. Es vergeht kaum ein Tag, in dem es der Welt scheinbar heißestes „Produktivitätssteigerungs-Eisen“ nicht in die Schlagzeilen schafft.

The Connected Enterprise: Menschen, Prozesse, Technologie

Das Internet der Dinge und Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) rufen Bilder von Automatisierung, künstlicher Intelligenz und nicht überwachter Fertigung hervor.

Ihr Netzwerk: Rentables Asset oder Kostenfaktor?

IP-Technologie wird als die Zukunft der industriellen Automatisierung betrachtet, insbesondere weil Unternehmen nach Möglichkeiten suchen, das Internet der Dinge für sich zu nutzen.

Setzen Sie Industrie 4.0 um

Sie müssen IT und OT integrieren, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Das fünfstufige Connected Enterprise Execution Model hilft.

Aufbau von kollaborativen Unternehmen und Lieferketten

Wie kann Ihr Unternehmen von den Vorteilen des globalen Geschäfts profitieren und gleichzeitig Ihre Ressourcen schützen?

Informationen abgreifen, die für Verbesserungen sorgen

Sind Sie bereit dazu, aus der Fülle von Daten in Ihrem Steuerungssystem Nutzen zu ziehen und sie in einen Kontext zu stellen, indem Sie sie mit Daten aus anderen Produktionssystemen verknüpfen?