End-of-Line-Tests

Weniger Kosten und Ausfallzeiten, mehr Qualität

Die End-of-Line-Tests in der Automobilindustrie stehen vor der ständigen Herausforderung, die Prüfroutinen an eine immer größer werdende Vielfalt an Modellen, Optionen und Funktionen anpassen zu müssen. Oftmals sind daher maßgeschneiderte Tests für jede Variante erforderlich, was das Risiko menschlicher Fehler erhöht und die Produktion verlangsamt. Mit vollständig automatisierten End-of-Line-Tests, die IIoT-, Thin-Client- und KI-Funktionen umfassen, können Sie schnellere und konsistentere Ergebnisse liefern und dabei das Risiko menschlicher Fehler verringern und die Wirtschaftlichkeit erhöhen.

Kostensenkungen durch automatisierte End-of-Line-Tests

Schnelle Kapitalrendite und langfristige Kosteneinsparungen

Automatisierte End-of-Line-Tests reduzieren nicht nur die Zeit- und Arbeitskosten im gesamten Prozess, sondern bieten auch die Möglichkeit, manuelle Tests dort auszuführen, wo sie am meisten benötigt werden. So können Sie die Konsistenz und Qualität im gesamten Testprozess verbessern und gleichzeitig die Arbeitskosten senken:

  • Höhere Präzision und Geschwindigkeit durch kollaborative Roboter
  • Geringe Ausfallraten und Tests rund um die Uhr mit Smart-Vision-Systemen
  • Konsistentere Ergebnisse weltweit mit bedienerlosen EOL-Prüfstationen

Höhere Produktivität durch AR- und IIoT-Analysen

Höhere Erstausbeute und Vorhersage von Problemen vor dem Auftreten

Wenn Sie keine vollständige Kontrolle über den Montageprozess haben, treten häufig Fehler in bereits montierten Teilen auf. Durch die Verbindung jeder Station mit einem gemeinsamen Netzwerk über das industrielle Internet der Dinge (IIoT) können Sie auf Echtzeitdaten und maschinelles Lernen zugreifen, um Probleme vorherzusehen, bevor sie auftreten. Zudem können Bediener mit InnovationSuite™ Vuforia, das erweiterte Realität (AR) nutzt, digitale Arbeitsanweisungen und Echtzeit-Leistungsdaten verwenden, um die Erstausbeute zu erhöhen und die Effizienz zu verbessern.

  • Höhere Konnektivität durch InnovationSuite
  • Vorausschauende Instandhaltung
  • Verbesserte Bedienerführung

Geringere Ausfallzeiten mit der Thin-Client-Software ThinManager

Weniger Ausfallzeiten mit ThinManager. Schnellere Bereitschaft der Ausrüstung und gleichzeitig weniger Kosten und höhere Zuverlässigkeit

End-of-Line-Tests fungieren häufig als Produktionsengpass, wenn Ausrüstung ausfällt und Bediener die notwendigen Prozesse nicht neu starten können. Mit den Plug-and-Play-Funktionen des Thin-Clients ThinManager können Sie die Tests schneller wieder aufnehmen und so geringere Ausfallzeiten und höhere Produktivität sicherstellen.

  • Optimierung der Anlagenverfügbarkeit
  • Höhere IT-Sicherheit
  • Problemvermeidung durch vorausschauende Instandhaltung
  • Kontinuierlicher Maschinenbetrieb durch globalen Support und Tools

Höhere Qualität durch künstliche Intelligenz

Bessere End-of-Line-Testergebnisse durch objektive Entscheidungsfindung

Aufgrund der steigenden Qualitätsanforderungen der Markeninhaber war es noch nie so schwierig, diese strengen Standards über die zunehmenden Abweichungen in den Produktionsanforderungen hinweg einzuhalten. Unsere Lösungen, die auf künstlicher Intelligenz beruhen, können in die End-of-Line-Tests von Fahrzeugsitzen, -türen und -innenräumen sowie von vielen anderen Komponenten integriert werden. So können Sie durch Tests, die ausschließlich auf Daten beruhen, menschliche Fehler reduzieren und die Qualität steigern.

  • Intelligente Bildverarbeitung
  • Selbstlernende Algorithmen
  • Intelligente Bedampfung
  • Fehlererkennung
OPTIONAL: ADD LOCAL CONTENT HERE Detail Page industries/automotive/de/CH_det_eol-testing row-5

Wie können wir Ihnen helfen?

Rockwell Automation und seine Partner bieten Ihnen herausragendes Know-how, um das Design, die Implementierung und den Support Ihrer Automatisierungsinvestitionen zu unterstützen.