Loading

Blog

Recent ActivityRecent Activity

Vorreiter der Evolution der intelligenten Fertigung

Main Image

Ein Großteil des heute gängigen Wissens in der intelligenten Fertigung ist auf Pionierarbeit zurückzuführen, die bereits vor Jahrzehnten begann – Arbeit, die noch heute die Zukunft der modernen Fertigung transformiert und gestaltet.

Beschleunigt wurde diese Arbeit durch eine immer stärkere Vernetzung, die bei Herstellern auf der ganzen Welt zu mehr Produktivität führte.

Pioniere wissen selten, welchen Einfluss ihre Arbeit auf die Welt haben wird, bis sie mit der Gewissheit und aus der Perspektive der Gegenwart zurückblicken und den Weg sowie das Potenzial der Zukunft analysieren können.

Vor vielen Jahren, als ich den Begriff „The Connected Enterprise“ prägte, wusste ich nicht, welche Rolle diese Bestrebungen in der vierten industriellen Revolution spielen würden und welcher Mehrwert sich durch das Zusammenwachsen der physischen und der digitalen Welt ergeben würde.

Vielmehr spiegelt der Ausdruck die Wünsche unserer Kunden wider – vernetzte Geräte, die neue Einblicke in Prozesse ermöglichten, Daten und Analytik, die eine bessere und schnellere Entscheidungsfindung ermöglichten.

Unsere Lösungen, um diese Ziele zu erreichen, liegen dabei auf einer nahtlosen Vernetzung von Menschen, Prozessen und Technologien – ermöglicht durch The Connected Enterprise.

Keine einfachen Antworten

All dies klingt zunächst einmal sehr einfach, ist es aber nicht. Wir haben jahrzehntelang unbequeme Fragen gestellt und uns die manchmal schwierigen und unerwarteten Antworten angehört. Doch genau so lernen wir alle am meisten.

Die Gespräche werden selbst heute noch immer spannender und anspruchsvoller. Während sich die Welten der Automatisierung (OT) und der Informationstechnologie (IT) annähern, arbeite ich immer öfter mit Experten zusammen, die sich zwar auf einem Gebiet hervorragend auskennen, denen jedoch die andere Seite der Medaille völlig fremd ist.

Und genau dort liegen unsere größten Chancen, etwas zu bewegen.

Stolzer Partner

Wenn ich „wir“ sage, meine ich unter anderem den Nutzen, den Hochschulen für diese Arbeit und Innovationen mit sich bringen.

Wir pflegen Partnerschaften mit Hochschulen, weil die Industrie bessere Einblicke benötigt und stärkeren Einfluss auf das nehmen muss, was Studenten lernen und erforschen und was diese Arbeitskräfte der Zukunft von einer Karriere im Rahmen der intelligenten Fertigung erwarten. Hochschulen wiederum benötigen bessere Einblicke in Anwendungen aus der Praxis, um sicherzustellen, dass sie ihre Studenten auf das vorbereiten, was jetzt geschieht und was in der Zukunft möglich sein wird.

Und genau dort, wo diese Welten aufeinandertreffen, ist die Wiege der Innovation.

Auszeichnung würdigt jahrzehntelange Forschung

Die Auszeichnung mit der 2019 M. Eugene Merchant Manufacturing Medal von ASME/SME ist eine Ehre, die umso mehr bedeutet, weil mich ein Kunde und Vordenker auf diesem Gebiet nominiert hatte. Diese Auszeichnung bestätigt, dass unsere Kunden unsere Arbeit sehr schätzen und wie sie ihnen hilft, ihre Ziele zu erreichen.

Auch wenn mein Name auf dieser Tafel steht, geht diese Anerkennung doch über meine Arbeit hinaus. Ich bin Botschafter eines Unternehmens, bei dem die intelligentesten und innovativsten Menschen der Branche arbeiten.

Wir stehen erneut vor großen Veränderungen. Die Fertigung, wie wir sie kennen, wird sich in wenigen Jahren wesentlich verändern. Eine neue Generation wird auf Technologien aufbauen, die enorme Produktivitätssteigerungen ermöglichen und bedeutungsvolle Arbeitsplätze schaffen, an denen Menschen und Maschinen Seite an Seite arbeiten, um Dinge zu schaffen, die bisher undenkbar waren.

Expanding human possibility.


Sujeet Chand
Sujeet Chand
Senior Vice President of Strategic Development and Chief Technology Officer, Rockwell Automation
Subscribe

Subscribe to Rockwell Automation and receive the latest news, thought leadership and information directly to your inbox.

Recommended For You