Loading

Blog

Recent ActivityRecent Activity

Vom Bier zum Handdesinfektionsmittel – Produktionsanpassung an COVID-19

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Dictumst vestibulum rhoncus est pellentesque elit ullamcorper. Aliquet risus feugiat in ante metus dictum at tempor. Urna condimentum mattis pellentesque id nibh tortor id aliquet. Nisi quis eleifend quam adipiscing vitae proin sagittis nisl. Nunc sed augue lacus viverra vitae congue eu consequat ac. Elit pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Dictumst vestibulum rhoncus est pellentesque elit ullamcorper. Aliquet risus feugiat in ante metus dictum at tempor. Urna condimentum mattis pellentesque id nibh tortor id aliquet. Nisi quis eleifend quam adipiscing vitae proin sagittis nisl. Nunc sed augue lacus viverra vitae congue eu consequat ac. Elit pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et. Egestas integer eget aliquet nibh praesent. Tristique sollicitudin nibh sit amet. Sed adipiscing diam donec adipiscing tristique risus nec feugiat in. Lobortis scelerisque fermentum dui faucibus in ornare quam viverra. Lacinia at quis risus sed vulputate odio. Ante in nibh mauris cursus mattis molestie a iaculis at. Non consectetur a erat nam at. Faucibus ornare suspendisse sed nisi lacus. In cursus turpis massa tincidunt dui ut ornare lectus. Fringilla ut morbi tincidunt augue interdum velit euismod.

Id aliquet risus feugiat in. In aliquam sem fringilla ut morbi tincidunt augue. Volutpat lacus laoreet non curabitur. Eget magna fermentum iaculis eu non diam phasellus. Bibendum arcu vitae elementum curabitur vitae nunc sed velit. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et. Blandit volutpat maecenas volutpat blandit aliquam. Tellus integer feugiat scelerisque varius morbi. Sit amet purus gravida quis blandit turpis cursus. Viverra orci sagittis eu volutpat odio facilisis. Rhoncus est pellentesque elit ullamcorper dignissim cras tincidunt lobortis. Mi sit amet mauris commodo. Adipiscing at in tellus integer feugiat scelerisque varius morbi enim. Amet nisl purus in mollis nunc sed. Eget dolor morbi non arcu risus quis varius quam. Mattis enim ut tellus elementum sagittis vitae et. Lectus magna fringilla urna porttitor rhoncus dolor purus non.

At auctor urna nunc id cursus metus aliquam eleifend. Ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing. Congue mauris rhoncus aenean vel elit scelerisque. Nunc mi ipsum faucibus vitae aliquet nec. Venenatis tellus in metus vulputate eu scelerisque felis imperdiet proin. Scelerisque fermentum dui faucibus in. Vel fringilla est ullamcorper eget nulla facilisi etiam dignissim diam. Est velit egestas dui id ornare arcu. Vel pretium lectus quam id leo in vitae turpis massa. Eu tincidunt tortor aliquam nulla. Hendrerit dolor magna eget est lorem ipsum.

Et pharetra pharetra massa massa ultricies. Tellus at urna condimentum mattis pellentesque id nibh tortor. Non diam phasellus vestibulum lorem sed risus ultricies tristique. Vel pretium lectus quam id leo. Mi sit amet mauris commodo. Id ornare arcu odio ut sem nulla pharetra. Pharetra sit amet aliquam id diam maecenas ultricies. Pharetra diam sit amet nisl suscipit. Vitae nunc sed velit dignissim sodales ut eu. Integer feugiat scelerisque varius morbi enim nunc. Egestas purus viverra accumsan in nisl nisi scelerisque. Sit amet nulla facilisi morbi tempus iaculis.

Nunc aliquet bibendum enim facilisis gravida neque convallis. Sed euismod nisi porta lorem mollis aliquam ut. Elementum facilisis leo vel fringilla est ullamcorper. Orci ac auctor augue mauris augue neque gravida in. Scelerisque viverra mauris in aliquam sem fringilla ut morbi. Tincidunt vitae semper quis lectus nulla at volutpat diam ut. Scelerisque varius morbi enim nunc faucibus a pellentesque sit. Orci porta non pulvinar neque laoreet suspendisse interdum consectetur libero. Nisi porta lorem mollis aliquam ut porttitor leo a diam. Pulvinar etiam non quam lacus suspendisse faucibus interdum posuere lorem. Risus pretium quam vulputate dignissim suspendisse in est ante. Commodo sed egestas egestas fringilla phasellus faucibus. Aenean et tortor at risus viverra adipiscing at in tellus. Quis imperdiet massa tincidunt nunc pulvinar. Diam ut venenatis tellus in metus vulputate eu scelerisque. Enim blandit volutpat maecenas volutpat. Lectus arcu bibendum at varius vel.


Michaela Kaufmann
Michaela Kaufmann
Product Manager, iTRAK, Rockwell Automation
Michaela Kaufmann

Die Welt steht still, während COVID-19 sie weiterhin auf den Kopf stellt. Keine sozialen Kontakte mehr. Kein „business as usual“. Von Normalität kann für die meisten keine Rede mehr sein. Nun heißt es zu Hause bleiben, um Leben zu retten.

Doch es gibt einige Mutige, die weitermachen müssen wie bisher, z. B. Ärzte, Krankenschwestern und Apotheker. Dasselbe gilt für Hersteller, Maschinenbauer und ihre Zulieferer, die versteckt im Hintergrund agieren. Sie sind verantwortlich dafür, dass Lebensmittel, lebensrettende Medikamente, Masken und Tücher produziert werden.

Es steht außer Frage, dass wir in Zeiten wie diesen zusammenrücken müssen, um die Herstellung der so dringend benötigten Produkte sicherzustellen. Und nicht nur das, wir müssen schnell handeln, um eine Unterbrechung der Massenproduktion zu vermeiden und dem Allgemeinwohl zu dienen.

Wir haben in der letzten Zeit einen Mangel an Beatmungsmasken, Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, Toilettenpapier und leider auch an medizinischen Produkten erlebt. Aber wie können wir unsere Produktion schnell von Bier oder Spirituosen auf Handdesinfektionsmittel umstellen? Wie passen wir unsere vorhandenen Maschinen an neu entwickelte Medizinprodukte an? Wie entscheiden wir, welches Medikament bei der Produktion Priorität erhält? Oder welche Maschine wir umrüsten? Es liegt auf der Hand, dass der Bedarf an Produkten zur Bekämpfung der aktuellen Pandemie groß ist, gleichzeitig werden weiterhin andere lebensrettende Medikamente benötigt. Wie können wir also der steigenden Nachfrage nach bestimmten Produkten gerecht werden, obwohl es uns an der physischen Infrastruktur für Produktionswachstum fehlt?

Autonome Förderwagen-Technologie kann verschiedene Produktionsanforderungen abdecken

Autonome Förderwagen-Technologie ermöglicht die Umstellung auf verschiedene Produkte und Formate per Knopfdruck und damit die Herstellung einer Vielzahl von Produkten auf derselben Linie.

Individuelle Medizinverpackungen? Kein Problem.

Einzel- und Großpackungen? Na klar.

Umstellung von Windeln auf Masken?  Sofort.

Die Massenproduktion wird auf der Grundlage unterschiedlicher Anforderungen zur selben Zeit ermöglicht.

Aber es geht hier noch um mehr als unbegrenzte Flexibilität. Durch Implementierung einer „Pitch“-losen Technologie können Sie Ihren Durchsatz und Ihre Betriebszeit erhöhen und gleichzeitig auf Ketten, Riemen und andere traditionelle Mechanismen, die die Geschwindigkeit begrenzen, verzichten. Die Mischung aus kontinuierlichen und intermittierenden Bewegungen sowie die einfache Synchronisierung mit jeder anderen externen Achse, wie z. B. Robotern, verbessert die Betriebseffizienz und trägt zu einer höheren Produktivität bei. Damit gehören die üblichen Engpässe im Zusammenhang mit der Zuführung der Vergangenheit an. Die Stellfläche kann reduziert werden, da die Maschinen jetzt skalierbar und modular aufgebaut sind. Es ist nun leichter, vorhandene Maschinen für neue Produkte umzurüsten und mehrere Maschinenfunktionen zu integrieren.

Analysen und die intelligente Rückverfolgung einzelner Produkte während des gesamten Prozesses tragen dazu bei, die Qualität zu sichern, den Produktionsprozess zu optimieren und den Energieverbrauch zu senken, wobei Sie die kundenindividuelle Produktion stets im Blick haben – auch aus der Ferne.

Grenzenlose Innovation

Wenn Sie autonome Förderwagen-Technologie mit Analytik, Simulation und anderen modernen Technologien, wie drahtloser Energieübertragung und drahtloser Kommunikation, kombinieren, erreichen Sie die nächste Produktionsstufe. Analysen sorgen für einen transparenten Maschinenbetrieb und maximieren damit die Betriebszeit. Per Simulation können Sie digitale Zwillinge erstellen und von virtuellen Schulungen und Support profitieren. So kann die Zeit bis zur Markteinführung verkürzt werden. In Zeiten der Ungewissheit ist dies besonders wichtig, da Hersteller schnell agieren müssen.

Bei leichten Produkten können unvorstellbare Geschwindigkeiten erreicht werden, weil Kommunikation und Leistung am Mover es ermöglichen, Produkte zu befestigen, die bei älteren Maschinen von den Förderbändern geflogen wären.

Dies sind nur einige Beispiele, die zeigen, dass Kreativität und Innovation keine Grenzen gesetzt sind.

Entscheiden Sie also nicht, welcher Bedarf am dringlichsten ist. Lassen Sie uns den Grundstein für die Zukunft legen und gleichzeitig die Bedürfnisse der gegenwärtigen Welt erfüllen. Gemeinsam finden wir eine Lösung, wie Sie alle Bedürfnisse kombinieren und bedienen können.

Subscribe

Subscribe to Rockwell Automation and receive the latest news, thought leadership and information directly to your inbox.

Recommended For You