Loading

Blog

Recent ActivityRecent Activity

Schaffung eines Ökosystems für die Batterieproduktion in Europa

Wie Europas reiche Geschichte seine globale Führungsposition in der Batterieproduktion fördert.

Main Image

Batterien spielen in der modernen Gesellschaft und in einer zukunftsfähigen Wirtschaft eine wichtige Rolle, denn sie haben einen entscheidenden Einfluss darauf, wie wir uns fortbewegen, Strom beziehen und miteinander kommunizieren. Angesichts der Veränderungen in der globalen Batterieindustrie ist Europa gut positioniert, um auf einem schnell wachsenden Markt eine führende Rolle einzunehmen.

Trotz eindeutig vorhandenem Marktpotenzial hat Europa dieses in der Vergangenheit nicht optimal genutzt: Wichtige Teile der Wertschöpfungskette wurden in andere Regionen der Welt ausgelagert. Gegenwärtig liegt der globale Anteil von in der EU hergestellten Lithium-Ionen-Zellen bei weniger als drei Prozent.

Um von den enormen Wachstumschancen zu profitieren, müssen die vielfältigen Möglichkeiten untersucht werden, die durch vorhandene Fertigungsbetriebe, gut etablierte Lieferketten sowie Innovation und Know-how im Bereich umweltfreundlicher Technologien auf dem Kontinent zur Verfügung stehen.

Dieses Wachstumspotenzial zu fördern, ist eines von vielen Zielen, die wir bei RECHARGE verfolgen. Als Industrieverband für wiederaufladbare Lithiumbatterie-Spitzentechnologie bemühen wir uns darum, eine schnelle Umstellung der Industrie auf CO2-freie Mobilität und Energieerzeugung voranzutreiben und die EU bei ihrem Ziel der Klimaneutralität bis 2050 sowie ihrer Führungsrolle in puncto Wirtschaft, Technologie und Nachhaltigkeit zu unterstützen.

Mit unserer Politik und Forschungsarbeit fördern wir eine 360-Grad-Wertschöpfungskette, die als starkes Fundament langfristige Fortschritte bei der Batterietechnologie innerhalb der Region sichern kann, von der Rohstoffproduktion bis hin zum End-of-Life-Management.

Mit Stärke voran

Der erste Baustein für die künftige Branchenführerschaft Europas ist ein klares Verständnis dafür, wie die sozioökonomische Geschichte der Region sowie ihre aktuelle Stellung zu einer soliden Grundlage beitragen, auf der ein robustes und blühendes Ökosystem aufgebaut werden kann. Glücklicherweise verfügt Europa über ein breites Spektrum an Stärken, auf die es zurückgreifen kann. Hierzu gehören:

  • Starkes IP: Europäische Unternehmen in diesem Sektor haben sich stark auf Investitionen und Produktentwicklung fokussiert, was ihre Wettbewerbsfähigkeit auf globaler Ebene absichert.
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen: Sowohl innerstaatliche als auch kontinentübergreifende Bestimmungen sorgen im Hinblick auf Menschenrechte, Nachhaltigkeit, CSR und Sicherheit für hohe Standards.
  • Vielfältiger und hoch qualifizierter Markt: Batterien spielen eine bedeutende Rolle in Branchen, in denen die europäische Wirtschaft traditionell stark ist, wie zum Beispiel die Automobilindustrie und der Energiesektor. Dieses Erbe wirkt sich positiv auf die Wachstumschancen in der Batterieproduktion aus.
  • Etablierte Lieferketten: Bestehende Handelsbeziehungen zwischen den europäischen Staaten sind tief verwurzelt und basieren auf relativen Stärken in Bereichen wie Rohstoffe, Fertigung von Bauteilen und Herstellung von Endverbraucherprodukten. Der Handel zwischen europäischen Staaten ist aufgrund niedrigerer Transportkosten und Kohlenstoffemissionen durch eine hohe Effizienz der Lieferkette geprägt.

Vorausdenkende Regierungen und Verbraucher, die Wert auf Nachhaltigkeit legen: Verbraucher verlangen heute zunehmend nach klaren Angaben zur Herkunft der Produkte, die sie kaufen, um die Übereinstimmung mit ihren eigenen ethischen und nachhaltigen Prinzipien zu gewährleisten.

Die Zukunft des Kontinents vorantreiben

Diese Aspekte sind insofern für das künftige Wachstum von Bedeutung, als dass sie sich auf historische Bindungen und aktuelle Trends stützen. Da davon auszugehen ist, dass sich die globalen Lieferketten in den kommenden Jahren erheblich verändern werden, haben wir einige spezifische Bereiche identifiziert, in denen sich die Position Europas weiter stärken und sein langfristiges Potenzial verbessern lässt. Bei RECHARGE konzentrieren wir uns auf:

Förderung von Innovation in wichtigen Wachstumsbereichen wie IdD, Mobilität und moderne Kommunikation. Da der globale Wettbewerb zunimmt, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Finanzierung von F&E-Aktivitäten abgegrenzt und kontinuierlich aufgestockt wird, um die Führungsposition Europas in technologischer Hinsicht zu stärken.

Schaffung gleicher Rahmenbedingungen für den Wettbewerb auf dem globalen Markt. Wir arbeiten derzeit mit den EU-Gesetzgebern an einem Vorschlag für eine Überarbeitung der Batterierichtlinie (und der damit zusammenhängenden Rechtsetzungsdossiers), die unserer Meinung nach unerlässlich ist, um den europäischen Herstellern einen geeigneten Wettbewerbsrahmen zu verschaffen. Die Richtlinie sieht vor, dass Hersteller aus dem außereuropäischen Ausland in Bereichen wie Treibhausgasemissionen, End-of-Life-Management sowie Menschenrechte, soziale Rechte und Arbeitsrechte an die gleichen Standards gebunden sind wie regionale Unternehmen.

Vorantreiben der Führungsrolle bei Nachhaltigkeit und Recycling. Um die Nutzung natürlicher Ressourcen zu maximieren, ist es entscheidend, dass wir uns den gesamten Lebenszyklus von Batterieprodukten genau anschauen. Nur so können wir sicherstellen, dass umwelt- und versorgungsstrategisch relevante Materialien im Industriekreislauf verbleiben und für die Produktion von leistungsfähigeren, effizienteren Batterien zur Verfügung stehen, die in der Regel einen niedrigeren Einsatz dieser Materialien erfordern. Dank dieser Effizienzsteigerungen können wir das Umweltprofil von Batterien verbessern und durch Faktoren wie geringere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen für die Energieversorgung, weniger Transport und verbessertes Recycling den CO2-Fußabdruck verringern.

Darlegung der Bedeutung, die ethischen Lieferketten von den Rohstoffen bis hin zum End of Life beigemessen wird. Bei europäischen Verbrauchern steigt das Bewusstsein für die Herkunft der Produkte, die sie kaufen, und sie verlangen mehr Transparenz von den Herstellern. Der Nachweis, dass nicht nur die Grundmaterialien ethisch einwandfrei beschafft werden, sondern auch die Produktion der Batterieprodukte solide ist, stellt daher ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal auf dem Markt dar.

Den Weg weisen

Wenn diese Chancen in der europäischen Batterieproduktion genutzt werden, lassen sich nicht nur vorhandene regionale Stärken bewahren und Wettbewerbsvorteile auf globaler Ebene ausbauen. Europa kann auch eine echte Führungsrolle auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft übernehmen. Dazu ist eine Zusammenarbeit über die gesamte Lieferkette hinweg unerlässlich, denn nur so lässt sich das umfangreiche Wissen und vielversprechende Innovationspotenzial des Kontinents ausschöpfen.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Rockwell Automation dieses florierende Ökosystem aufzubauen und zu unterstützen und zu der Vision beizutragen, die Welt zu einem produktiveren und nachhaltigeren Ort zu machen.


Claude Chanson
Claude Chanson
Corporate General Manager, RECHARGE Batteries
Subscribe

Subscribe to Rockwell Automation and receive the latest news, thought leadership and information directly to your inbox.

Recommended For You